Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Alpine Technologien 2017

46 07/2017 portrait Immer unterwegs Sein Motto lautet: „Es gibt keinen Nachteil, wo nicht auch ein Vorteil ist.“ Karl Leitner, der Motor hinter dem Zusammenschluss, dem Erfolg und dem weiteren Ausbau des Skigebiets Gitschberg Jochtal, Betreiber eines Skiverleihs und eines Restaurants mit Pizzeria direkt an der Talstation des Skigebiets Jochtal und Präsident des Skigebiets Gitschberg Jochtal AG. Hartnäckig ist er, das muss man ihm lassen. Und wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann setzt er alles daran, es auch umzusetzen. Angefangen hat es mit dem Zusammenschluss der beiden kleinen Skigebiete Gitschberg und Jochtal. Die vor mehreren Jahren geplante Verbesserung der Anbindung, durch die Neuausrichtung der Seilbahn Mühlbach-Meransen wurde ihm Jahr 2014 in einer Volksbefragung zunächst abgelehnt, wenn auch sehr knapp. „Wenn wir knapp gewonnen hätten, dann hätten wir das Projekt aber trotzdem fallen lassen“, betont Karl Leitner. „Die Meinung der Leute ist zu respektieren, und es hat keinen Sinn, wenn die Hälfte dagegen ist.“ Innovatives Projekt Erfolge sind für ihn Antrieb, aber Misserfolge kann er ebenso gut einstecken und als Impuls für Neues verwenden. Im Fall seines Skigebiets jedenfalls ist ihm die Quadratur des Kreises gelungen, und das neue Projekt ist letztendlich sogar besser, leiser und auch besser an die Umgebung angepasst als die ursprünglich angedachte Lösung: Eine Kabinenumlaufbahn mit je nach Andrang variabler Kabinenzahl, die im Zentrum von Meransen unterirdisch verläuft und dann weiterführt zum Gitschberg. Voraussichtlich wird im kommenden Herbst mit den Bauarbeiten begonnen, sodass im Sommer 2019 gestartet werden kann.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52