Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Energie und Umwelt 2017

INFO-PR Hohe Benzinpreise, begrenzt verfügbare fossile Energiequellen und der Klimawandel verändern unsere Art der Fortbewegung. Das ehrgeizige Ziel ist eine saubere und nachhaltige Mobilität. Südtirol soll sich dabei zu einer Modellregion entwickeln. Das Südtiroler Energieunternehmen Alperia will das unterstützen und bietet das passende E-Mobility-Komplettangebot: vom grünen Strom über ein großes Netz an öffentlichen Ladestationen in Südtirol bis hin zu All-inclusive-Angeboten für Private und Unternehmen mit umfangreichen Dienstleistungen für Ladestationsbetreiber. Alperia wird, wie im Strategieplan der kommenden fünf Jahre festgelegt, insbesondere in die Entwicklung der Smart Region Südtirol investieren. Dazu gehört neben dem Ausbau des Ultrabreitbandnetzes auch die Entwicklung und Etablierung der Elektromobilität in Südtirol. Denn Elektrofahrzeuge gewinnen immer mehr an Bedeutung, für viele Experten sind sie die Zukunft – sie sind sauber, leise und CO2-neutral. Wirklich umweltfreundlich sind E-Autos aber nur dann, wenn der Strom, mit dem sie aufgeladen werden, aus nachhaltigen Energiequellen stammt. Deshalb arbeitet Alperia, 05/2017 Mit Alperia Smart Mobility in die Zukunft als Produzent von grüner Energie aus Südtiroler Wasser- kraft, daran, die notwendige Ladeinfrastruktur zu schaffen. Mit derzeit rund 40 öffentlichen Alperia-Ladestationen in ganz Südtirol können Fahrer eines Elektroautos entspannt unterwegs sein. So wird Elektromobilität im Alltag einfach und komfortabel und zu einer echten Alternative zu konventionellen Fahrzeugen. Sorgenfrei unterwegs mit derzeit rund 40 öffentlichen Alperia-Ladestationen in ganz Südtirol 11

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52