Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Energie und Umwelt 2017

Maximale Einsparpotenziale* bei branchenübergreifenden Querschnittstechnologien Informationstechnologie Beleuchtung Gebäudehülle Druckluft Energieaudit bei Querschnittstechnologien Motoren 75% 70% 50% 50% 40% 30% 30% 30% Beim Audit liegt der Schwerpunkt neben der Energieeffizienz der Betriebsgebäude vor allem auf den Querschnittstechnologien wie Beleuchtung, Prozesswärme, Kältetechnik, Absaugungen und Lüftungstechnik, Motoren, Pumpen und Druckluft. Die effiziente Nutzung von Energie beginnt bei der Vermeidung von Verschwendung. Haben Raum- und Prozesswärme geeignete Temperaturen? Sind Wärmeleitungen und Puffer gedämmt? Gibt es Undichtigkeiten bei der Druckluft, passt der Druck? Haben die eingesetzten Maschinen einen hohen Wirkungsgrad? Gibt es vermeidbare Leerläufe? Neben der Umstellung auf energieeffizientere Geräte und Komponenten bei Beleuchtung, Antrieben, Pumpen & Co. können hohe Einsparungen auch durch Energierückgewinnung erreicht werden, die bei neuen, effizienten Anlagen, wie Lüftungen und Absaugungen zur Wärme-, Kälte- und Drucklufterzeugung, mittlerweile zum Standard gehören. Neben der Verbesserung der Anlagen kann oft auch durch eine Umstellung der Prozessabläufe vieles optimiert werden. Systematisches Energiemanagement Ein betriebliches Energiemanagement ist als systematischer und kontinuierlicher Verbesserungsprozess und nicht als einmalige Aktion zu verstehen. Werden Maßnahmen schlecht geplant und kurzfristig umgesetzt, verpuffen die Effekte mit der Zeit, und eine dauerhafte Verbesserung des Energieverbrauchs bleibt aus. Pumpen Prozesswärme Kältetechnik 05/2017 Lüftungstechnik 25% *Maximale Gesamtenergieeinsparung von insgesamt 10%-20% möglich. Quelle: kfw / KlimaHaus TERENTEN Neue Wohnungen verschiedener Größen nahe dem Dorfzentrum in sonniger Lage zu verkaufen. Handwerkerzone 9 39030 Terenten 0472 546178 info@klapfer.com 29

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52