Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Top 100 2017

104 06/2017 Die Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung der heimischen Wirtschaft sind gut. Das heißt aber nicht, dass sie in manchen Bereichen nicht noch besser sein könnten, so Leo Tiefenthaler auf der Generalversammlung des SWR. Im noch nicht ganz fertig gestellten NOI Techpark fand als erstes Event die Generalversammlung des SWR statt. Die Lokalität war irgendwie symbolisch: Man befand sich noch auf einer Baustelle, jedoch mit besten Aussichten für die Zukunft, denn die Erwartungen in den neuen Technologiepark wo sich Universität, Eurac, Fraunhofer und Startups unter einem Dach befinden, sind hoch. „Ich bin ein Optimist. Und ich bin – zum Glück – nicht allein hier. Die Südtirolerinnen und Südtiroler haben – laut verschiedenen Erhebungen – durchaus positive Erwartungen in Bezug auf die Entwicklung der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes und sie haben grundsätzlich positive Erwartungen in Bezug auf ihre Zukunft“, soweit der Präsident. Und diesen Optimismus wird er noch brauchen, wenn es um die Entbürokratisierung geht. „Denn jedes Mal wenn wir von einer bürokratischen Entlastung berichten dürfen, dauert es nicht lang und es wird wieder eine neue Belastung eingeführt.“ Bürokratie Abbau und Steuererleichterung Darin stimmte ihm auch Landeshauptmann Arno Kompatscher zu. „Doch um dieses zu erreichen muss grundlegend auch unser Verhalten geändert werden. Anstelle von immer neuen Forderungen nach Reglementierung muss sich jeder aktuell Gemeinsam die Zukunft bauen SWR Präsident Leo Tiefenthaler einzelne in Selbstkontrolle und Eigenverantwortung üben“, so Kompatscher. Der Landeshauptmann nahm das Lob in Sachen Steuererleichterung gerne entgegen. Das Versprechen wurde gehalten, betonte Tiefenthaler; 300 Millionen Euro insgesamt jährlich betragen die Steuererleichterungen, die den Unternehmen und den Familien zugutekommen. Eine wichtige Maßnahme und eine richtige Landeshauptmann Arno Kompatscher Maßnahme, wie sich herausgestellt hat. In diesem Zusammenhang versprach Kompatscher, dass es bis auf weiteres keine Steuererhöhung geben werde. Stundenlang im Stau stehen können wir uns nicht leisten Ein weiteres Thema war die Erreichbarkeit. Südtirol hat ein gut funktionierendes kapillares Netz im Nahverkehr aufgebaut. Das ist gut für die heimische Bevölkerung und für die Gäste. Nun müssen schnellstmöglich Weichen gestellt werden, damit eine schnelle Erreichbarkeit auch für die Betriebe gewährleistet wird. „Wir können es uns nicht leisten, Stunden im Stau zu stehen, jeder Unfall führt zu einem Verkehrskollaps. Es darf auch nicht sein, dass bei Schlechtwetter oder zu Stoßzeiten sämtliche Stadtzufahrten versperrt sind“, so Tiefenthaler. Auch der Flughafen wurde noch kurz angeschnitten. In dieser Hinsicht scheint sich derzeit ja einiges zu bewegen. Zum Schluss eine Feststellung Richtung Zukunft. „Wenn wir diese positive Stimmung halten wollen, wenn wir wollen, dass aus diesem Pflänzchen eine blühende/stabile Pflanze wächst, müssen wir jetzt die Weichen setzen. Wir sind gefordert, jetzt zu planen, stabile Fundamente zu legen auf denen wir dann unsere Zukunft – Stock für Stock – aufbauen können.“

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98
Page 99
Page 100
Page 101
Page 102
Page 103
Page 104
Page 105
Page 106
Page 107
Page 108
Page 109
Page 110
Page 111
Page 112