Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Top 100 2017

Positive Stimmung „Wenn‘s laft, dann laft‘s ...“ So etwa könnte man die Gesamtsituation der Südtiroler Wirtschaft derzeit bezeichnen. Das bestätigen diverse Umfragen des WIFO-Institut für Wirtschaftsbarometer der Handelskammer für alle Branchen. Besonders erfreulich entwickeln sich der Export mit zweistelligen Zuwachsraten und der Tourismus von einem Rekordjahr zum anderen. Optimismus verbreitet auch SWR-Präsident Leo Tiefenthaler anlässlich der Jahreshauptversammlung, und Optimismus ist angebracht anlässlich der Eröffnung des NOI Techpark Südtirol. Bei meinem Vorwort an gleicher Stelle vor einem Jahr habe ich auch Optimismus in Richtung Wiedereröffnung des Flughafens ausgemacht; auch das scheint sich was zu bewegen. Einzig und allein die Wetterkapriolen haben für die Landwirtschaft Einbußen gebracht. Weniger Optimismus ist angebracht was den Verkehr betrifft. Permanente Staus im Vinschgau, im Passeiertal, im Pustertal, allgemein bei den Stadtzufahrten und zu guter Letzt der 100 Kilometer lange LKW-Megastau auf der Brennerautobahn Anfang Oktober. Abgesehen davon, dass es Verkehrs-Konzepte brauchen würde, rächt sich auch die Jahr(zehnte)lange Untätigkeit, was z.B. den Küchelbergtunnel, den BBT, oder die halbherzige Lösung im Pustertal betreffen. Südtirol zur lebenswertesten Destination Europas zu entwickeln (lt. IDM Konzept) dürfte angesichts dieser Zustände schwer werden. impressum Zu guter Letzt noch zum Zauberwort „Digitalisierung“. Kaum ein Meeting, ein Treffen oder eine Rede von Politikern wo nicht dieses Wort permanent bemüht wird. Die gesamte Digitalisierung in Kombination mit Industrie 4.0 – mit intelligenter Vernetzung von Prozessen und Kommunikation zwischen Computern ist nur so stark wie die schwächste Schnittstelle – der Mensch. Und da kommt ein anders Zauberwort ins Spiel: die Zeit! Mit Digitalisierung und Prozessotimierung allein wird kein Verkäufer erfolgreich sein – sondern nur mit Zeit für den Kunden. Genauso wie ein Hotelier Stammgäste nur gewinnt, indem er Zeit für sie hat. Mit Digitalisierung gewinnt oder hält man keine guten Mitarbeiter – sehr wohl aber mit Zeit für Gespräche oder lobende Worte. Zur Digitalisierung benötigt man im Prinzip „Hardware“ die man kaufen kann. Zeit für Kunden, Mitarbeiter, Familie kann keiner kaufen, die muss man haben oder sich nehmen! Franz Wimmer Herausgeber: Athesia Druck GmbH, Bozen, Eintrag LG Bozen Nr. 26/01, am 27.11.2001 Chefredakteur: Franz Wimmer | Produktion/Redaktion: Magdalena Pöder Verkaufsleitung/Koordination: dott. Marita Wimmer | Redaktion: Franz Wimmer, Nicole D. Steiner, Annamarie Huber, Cvetina Kaneva, dott. Marita Wimmer | Werbung/Verkauf: Patrick Zöschg, Michael Gartner, Helene Ratschiller, Melanie Mitterrutzner, Roland Botzner Verwaltung: Weinbergweg 7 | 39100 Bozen Tel. 0471 081 561 | info@mediaradius.it www.mediaradius.it | Fotos: Dolomiten-Archiv, shutterstock, verschiedene Privat-, Firmen- und Online-Archive sowie Verkaufsunterlagen. | Konzept und Abwicklung: King Laurin GmbH, Eppan. | Grafik/Layout: Elisa Wierer | Lektorat: Magdalena Pöder | Produktion: Athesia Druck Bozen - www.athesia.com | Vertrieb: Als „Dolomiten“-Beilage und im Postversand Druckauflage: 25.000 Stück | Preis: Einzelpreis 2 Euro, A+D: 2,60 Euro Die Redaktion übernimmt keinerlei Haftung für die Inhalte der Werbeseiten, PR-Seiten und der angeführten Webseiten.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98
Page 99
Page 100
Page 101
Page 102
Page 103
Page 104
Page 105
Page 106
Page 107
Page 108
Page 109
Page 110
Page 111
Page 112