Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Wintersport 17/18

34 SPORT C 2017 Kunstbahnrodeln Ludwig Rieder & Patrick Rastner Die Fehlerquote verringern Vor 6 Jahren belegten zwei blutjunge Burschen bei der Rodel-Weltmeisterschaft in Cesana den 5. Platz im Doppelsitzer und holten U23-Gold. Für Ludwig Rieder und Patrick Rastner war es der Start in eine erfolgversprechende Karriere. Doch die Erfolgserlebnisse hielten sich seitdem in Grenzen. Hin und wieder haben sie ihr Potenzial angedeutet, aber zu oft versanken sie im Mittelmaß. In ihrem Jubiläumsjahr – sie fahren seit 10 Jahren gemeinsam – wollen sie alles besser machen. Athletisch mussten sie sich nicht steigern, denn Rieder/ Rastner sind die schnellsten Starter im Feld. Sie haben dafür sehr viel am Material getüftelt, auch mit Walter Plaikner, der sich in diesem Sommer viel um die Doppelsitzergekümmert hat. „Wir haben viel Neues probiert, nun haben wir hoffentlich das Richtige gefunden“, sagt Rieder, der sich auch freut, dass er nach einer Ernährungsumstellung ein paar Kilo zugenommen hat. Dass er ein Leichtgewicht ist, war bisher sicher auch ein kleines Handicap. Fehlendes Gewicht kann im Rodeln zwar mit Blei ausgeglichen werden, aber das ist halt Fremdgewicht. „Wir haben jetzt wirklich ein gutes Gefühl auf der Rodel. In den bisherigen Bahntrainings konnten wir unsere Fehlerquote deutlich verringern“, freut sich Rieder. In den Trainingswochen auf der Olympiabahn in Pyeongchang haben sich Rieder/Rastner bei einem Sturz ein paar blaue Flecken geholt, aber sie sind am nächsten Tag schon wieder gestartet. „Das Training in Korea war extrem wichtig, denn die Olympischen Spiele sind der Höhepunkt dieses Winters und Ludwig Rieder Patrick Rastner die ganze Saisonplanung läuft darauf hinaus. Aber erst müssen wir uns qualifizieren“, macht Rastner klar, dass sie sich keine Dummheiten erlauben dürfen, wenn sie den Olympia-Startplatz nicht aufs Spiel setzen wollen. Sie sind felsenfest überzeugt, dass ihre Chancen diesmal wesentlich größer sind als vor 4 Jahren bei ihrem Olympia-Debüt in Sotschi. Und eine Medaille wäre gerade jetzt willkommen, denn dafür gibt es eine schöne Prämie vom Nationalen Olympischen Komitee (CONI), und die könnten sie gut gebrauchen. Rieder ist nämlich gerade dabei, ein Haus zu bauen und Rastner, eines zu kaufen. LUDWIG RIEDER Geburtsdatum und -ort: 19. Juni 1991 in Brixen Wohnort: Meransen Sportgruppe: Carabinieri PATRICK RASTNER Geburtsdatum und -ort: 30. Juni 1993 in Brixen Wohnort: Lüsen Sportgruppe: Heer Kevin Fischnaller Das Potenzial endlich ausschöpfen Er ist eigentlich einer der Schnellsten auf der Kunstbahnrodel und hat alles, was einen richtig guten Rodler ausmacht. Er stand im Weltcup auch schon auf dem Podest. Aber Kevin Fischnaller hat sein Potenzial bisher zu selten gezeigt. Deshalb hat er vor dieser Saison viel mentales Training gemacht, nicht mit einem Mentaltrainer, sondern alleine. Es ging dabei vor allem darum, geistig die Bahnen abzufahren. Am Material hat er wenig verändert. Körperlich fühlt er sich top. Das Training mit Matthias Schnitzer hat ihn athletisch eindeutig verbessert. „Nun muss ich nur noch gut fahren. Im Weltcup konstant in die Top 10 fahren, traue ich mir schon zu“, sagt der Cousin von Dominik Fischnaller vor Saisonbeginn. Olympia ist natürlich das große Saisonziel. „Aber ich will mich nicht nur darauf konzentrieren, denn erst muss ich mich qualifizieren“, stellt er klar. Die erste Olympiaqualifikation hat es schon vor dem Weltcupstart gegeben, und zwar bei den Trainingswochen in Pyeongchang. Und dort war Fischnaller richtig schnell, oft der Schnellste in seinem Team. KEVIN FISCHNALLER Geburtsdatum und -ort: 2. Dezember 1993 Wohnort: Meransen Sportgruppe: Heer

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60