Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Wintersport 17/18

Manuela Malsiner kann auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Erstmals stand die Skispringerin aus St. Jakob bei St. Ulrich in Gröden auf einem Weltcup-Podest, dazu eroberte sie auch in Park City (USA) den WM-Titel bei den Juniorinnen. Voller Zuversicht blickt sie in die neue Saison, die in Lillehammer beginnen wird. Manuela Malsiner ist mit ihren knapp 20 Jahren derzeit die Vorzeigesportlerin im italienischen Skisprung- Team. Der im Oktober eroberte Italienmeistertitel hat sie in diese Dimension gehievt, doch sie bleibt mit beiden Füßen am Boden: „Ich will mich kontinuierlich steigern, mache mir aber keinen Druck“, sagt sie im Vorfeld der neuen Saison, die bei Olympia in Südkorea ihren Höhepunkt erreichen soll. Dabei hing ihre Karriere vor nicht allzu langer Zeit noch am seidenen Faden. Ein schwerer Sturz im Jahre 2014 hatte ihr Knie total lädiert, Manuela dachte Weltcup Skispringen Damen 2017/18 1.12. Lillehammer Einzel 2.12. Lillehammer Einzel 3.12. Lillehammer Einzel 16.12. Hinterzarten Team 17.12. Hinterzarten Einzel 6.1. Rasnov Einzel 7.1. Rasnov Einzel 13.1. Sapporo Einzel 14.1. Sapporo Einzel 19.1. Zao Einzel 20.1. Zao Team 21.1. Zao Einzel 27.1. Ljubno Einzel 28.1. Ljubno Einzel 3.2. Hinzenbach Einzel 4.2. Hinzenbach Einzel 11.3. Oslo Einzel 24.3. Oberstdorf Einzel 25.3. Oberstdorf Einzel -Infogra�k: A.Delvai Skispringen Manuela Malsiner Olympia einfach nur genießen schon ans Aufhören. „Doch mein Trainer Romed Moroder und auch meine Familie überzeugten mich, die Zähne zusammenzubeißen und es noch einmal zu versuchen. Und heute stehe ich da, als mögliche Olympiateilnehmerin 2018“, sagt die Grödnerin. Trainiert wurde nicht nur in Predazzo, sondern auch in Planica, Villach und Seefeld. An der Seite stets der Cheftrainer Janko Zwitter (der Österreicher betreut gleichzeitig auch die japanische „Überfliegerin“ Sarah Takanashi) und vor allem Romed Moroder, dessen Verdienst es ist, dass Südtirol nun auch im Skispringen an der Weltspitze präsent ist. Manuela Malsiner fühlt sich im Team geborgen, wo sie sich nicht nur durch die Kolleginnen Elena Runggaldier und Evelyn Insam gefordert fühlt, sondern auch familienintern den Druck der jüngeren Schwestern Lara und Jessica spürt. „Sie haben beide einen anderen Sprungstil als ich, aber gegenseitig pushen wir uns.“ Wenn im Februar 2018 zum zweiten Mal olympische Medaillen beim Damen-Skispringen vergeben werden, will Manuela Malsiner mit dabei sein. „Natürlich ist das der Höhepunkt des Winters, und es wird auch wichtig sein, bis dahin keine Verletzungen zu NATIONALTEAM SKISPRINGEN HERREN A-Kader: Davide Bresadola, Sebastian Colloredo, Alex Insam (Wolkenstein) B-Kader: Daniele Varesco, Federico Cecon, Roberto Dellasega, Zeno Di Lenardo C-Kader: Giovanni Bresadola DAMEN Weltcup-Kader: Manuela Malsiner (St. Ulrich in Gröden) A-Kader: Lara Malsiner (St. Ulrich in Gröden), Elena Runggaldier (St. Christina in Gröden), Veronica Gianmoena C-Kader: Alice Puntel SPORT C 2017 haben. Nichtsdestotrotz werde ich auch in den vorausgehenden Weltcups immer 100 Prozent geben.“ Olympia ist ein großer Traum, wenn nicht der größte überhaupt in der Sportwelt. Daher macht sich die frisch gebackene Italienmeisterin auch keinen allzu großen Druck. „Ich möchte nach Pyoengchang fahren und die Spiele genießen, zusammen mit verschiedenen Athleten aus allen möglichen Disziplinen. Es ist ein ganz großes Fest, und für mich wird es einmalig sein, Teil davon zu sein. Ich nehme ergebnismäßig alles, was kommt, aber ich will vor allem Tage der Freude und der Freundschaft erleben“, fasst Manuela Malsiner zusammen. Die anstehende Saison soll ihr helfen, ihre Position im Weltcup zu stabilisieren. Der Podestplatz der vergangenen Saison soll keine Eintagsfliege sein, regelmäßige Platzierungen in den Top 10 sollten möglich sein. Das Zeug dazu hat sie. Die Nerven auch. MANUELA MALSINER Geburtsdatum und -ort: 15. Dezember 1997 in Sterzing Wohnort: St. Ulrich in Gröden Verein: SC Gröden 55

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60