Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Wintersport 17/18

Snowboard SPORT C 2017 Omar Visintin & Emanuel Perathoner Die harten Jungs greifen wieder an Snowboardcross – das ist Action und Adrenalin pur. Aber auch die Verletzungsgefahr ist beim Kampf Mann gegen Mann nirgends so groß wie in dieser Disziplin. Mit Omar Visintin und Emanuel Perathoner gehören auch 2 Südtiroler zur Weltklasse. Omar Visintin (28) hat 2 Weltcuprennen gewonnen und eroberte in der Saison 2013/14 die Kristallkugel. In der vergangenen Saison wurde er Zweiter. Emanuel Perathoner (31) eroberte erst vor einigen Wochen beim Saisonauftakt in Argentinien mit Platz 2 den zweiten Podestplatz im Weltcup. Im bärenstarken italienischen Snowboardcross-Team könnte dieses Ergebnis fast schon das Olympia-Ticket 2018 sein. Und noch etwas haben sie gemein: Sie eroberten 2016/17 die erstmals vergebene Kristallkugel im Team Event – dürfen sich also Weltcupsieger nennen. > Radius: Gratulation Emanuel Perathoner zum Podestplatz beim Weltcup in Argentinien. Platz 2 kam ja doch überraschend, oder? Emanuel Perathoner: Auf jeden Fall! Ich hatte keine Erwartungen an das Rennen, auch weil ich in der Qualifikation Wetterpech hatte und nur mit Ach und Krach einen Achtelfinalplatz erreichte. In den Finalläufen lief es wie geschmiert. Bisher war es ja eher OMAR VISINTIN Geburtsdatum und -ort: 22. Oktober 1989 in Meran Wohnort: Algund Sportgruppe: Heeressportgruppe EMANUEL PERATHONER Geburtsdatum und -ort: 12.Mai 1986 in Bozen Wohnort: Lajen Sportgruppe: Heeressportgruppe umgekehrt: Eine starke Quali und im Rennen noch mit Luft nach oben. Omar Visintin: Für mich war der Weltcup-Auftakt in Cerro Catedral mehr ein Training unter Wettkampfbedingungen. In der Quali war ich ja schnell, das ist ein gutes Zeichen. Im Rennen wurde ich von meinem Teamkollegen Luca Matteotti abgeschossen. Sowas kann passieren, das gehört zum Snowboardcross dazu. > Radius: Es war das erste Mal, dass die Snowboardcross-Mannschaft im Sommer in Argentinien trainiert hat. Wie war’s? Visintin: Argentinien war top, es gab jeden Tag Steaks. Perathoner: So ein Trainingslager in Südamerika bringt einem den Sommer schon durcheinander. Diesmal mussten wir hin, weil 2 Weltcuprennen anstanden. Ausgerechnet in einem Olympiajahr die ersten Weltcups 5 Monate vor den Spielen zu machen, ist schon sehr speziell. > Radius: Die italienischen Boardercrosser sind eines der stärksten Teams im Weltcup. Praktisch gibt es 5 Siegläufer. Bei Olympia dürfen aber nur 4 Läufer starten. Der Qualifikationsdruck ist groß, oder? Visintin: Natürlich ist der Druck groß, aber das war immer so und das ist Sport. Nur sind eben die italienischen Qualifikationskriterien nicht klar: Es ist ein Mischmasch aus der Weltcupwertung des Vorjahres, den aktuellen Ergebnissen und dem Trainerentscheid. Perathoner: Ob mein 2. Platz in Argentinien schon das Olympiaticket war, das kann ich nicht sagen. Ich hoffe jedenfalls, dass nicht die Weltcupwertung des Vorjahres entscheidend ist, sondern dass die aktuellen Ergebnisse zählen. > Radius: Was erwartet ihr von Olympia? Visintin: Ich habe mit Olympia noch eine Rechnung offen. 2014 in Sotschi war ich extrem fit, wurde aber im Halbfinale von einem Gegner abgeschossen und habe mich da auch verletzt. Diesmal lasse ich mich nicht mehr abschießen! Perathoner: Ich war auch in Sotschi dabei, konnte aber nicht starten, weil ich mich im Training verletzt hatte – Gehirnerschütterung, Handgelenk gebrochen und ein paar Rippen angeknackst. Ich mache mir jedenfalls keinen Kopf, denn Olympia ist ja auch nur ein Rennen. Wenn’s gut läuft, kann eine Medaille deine nähere Zukunft verändern, aber sicher nicht dein Leben. Starke Jungs: Emanuel Perathoner (links) und Omar Visintin mit der Kristallkugel im Team Event 2016/17 43

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60