Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Verlagskatalog Athesia-Tappeiner Frühjahr 2017

Kultur & Belletristik Josef Innerhofer Geboren 1931 in Sand in Taufers (Pustertal), 1957 in Brixen zum Priester geweiht und 1964 in Kirchengeschichte (Salzburg) promoviert. Journalistische Ausbildung in München und zum Kommunikationstrainer in Salzburg. Drei Jahre Subregens am Priesterseminar in Brixen und 38 Jahre Professor für Katechetik und Pädagogik, später Medienpädagogik, an der Hochschule Brixen. Gleichzeitig 25 Jahre Chefredakteur der Südtiroler Kirchenzeitung und Leiter des Diözesanen Presseamtes. Von 1991 bis 1999 Direktor der katholischen Journalistenschule ifp in München. 2001 emeritiert. Seit 2000 Kaplan der Barmherzigen Schwestern in Bozen/ Gries und 2003 Postulator für die Seligsprechung von Josef Mayr- Nusser. Produzent zahlreicher Fernsehfilme, Hörfunksendungen und Autor mehrerer Bücher. Treu seinem Gewissen Das Zeugnis des Josef Mayr-Nusser Autor: Josef Innerhofer 176 Seiten 78 farbige und SW-Abbildungen 13,2 x 21,2 cm Hardcover mit Schutzumschlag WG 1921 € 19,90 (Vertrieb D/A/CH: Tyrolia Verlag) Bereits erschienen 34 NEU ■ Die Biografie zur Seligsprechung ■ Mit zahlreichen, bisher unveröffentlichten Bilddokumenten Zum Buch Das Schicksal des Josef Mayr-Nusser bewegt und ringt Respekt ab: Als er am 4. Oktober 1944 den SS-Eid verweigerte, so tat er dies im Bewusstsein, damit sein eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Ein Eid auf die Person Adolf Hitler war mit seinem Gewissen und mit seiner religiösen Überzeugung nicht vereinbar. Für diese konsequente Haltung wird Josef Mayr-Nusser im März 2017 selig gesprochen. Zu diesem Anlass legt der Kirchenhistoriker und Journalist, Josef Innerhofer, Postulator im Seligsprechungsverfahren, eine detailliert Lebens geschichte dieses überzeugten Christen vor: die Jugend in Bozen, der berufliche und religiöse Werdegang, der Dienst in der Jugendarbeit und in den Vinzenz-Vereinen bis hin zu seinem tragischen Tod am 24. Februar 1945 in einem Viehwaggon bei Erlangen. Bisher unveröffentlichte Briefe und Dokumente, sowie noch nie gezeigte historische Aufnahmen erlauben dem Leser, sich in den Menschen Josef Mayr-Nusser einzufühlen. Das Buch macht auch mit dem Werdegang der Seligsprechung bekannt und zeichnet die einzelnen Etappen nach.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76